Jump to content
VapingSkull

Upload von Dateien möglich ?

Recommended Posts

VapingSkull

Hi zusammen,

gibt es eigentlich eine Möglichkeit, entweder direkt aus dem Embyserver heraus steuerbar, oder per Plugin realisierbar,

das Benutzer des Embyservers Dateien in die Bibliothek , oder in einen bestimmten Uploadbereich , hochladen können ?

Das würde einiges vereinfachen.

 

Grüße aus Berlin

Share this post


Link to post
Share on other sites
tvdeew

Bisher nicht, nein.

Aber ich bin deiner Meinung, eine Möglichkeit vor allem große Dateien hochladen zu können würde mir auch einiges an Umwegen ersparen 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
VapingSkull

gabs da nicht mal nen Plugin für Nextcloud oder sowas ?

muss ich mir nochmal anschauen, wenn dem so ist, kann man sich sicherlich was basteln :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Painkiller8818

Was würde dagegen sprechen sich einen FTP Server auf dem Gerät installieren wo auch der Emby Server läuft?

Alternativ könnte man das Film Verzeichnis auch ber WebDAV einbinden und somit überall von unterwegs zugreifen, einziger Flaschenhals wird dann der Upload sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
VapingSkull

Hi,

ich möchte keinen zusätzlichen Dienst auf dem Server laufen haben.

Im übrigen wäre es schon schön, wenn man in der Bibliothek, in der man sich gerade befindet, direkt Dateien hochladen könnte. Das würde einiges sehr viel einfacher machen.

Es ja auch eine Berechtigungssache. In meinem Fall läuft der EmbyServer auf einem Win2012R2 Server. Da kann man mal eben die Freigaben durchreichen ins Windows Netzwerk.

Von aussen siehts da ein wenig schwieriger aus. Meistens benutze ich Emby am Rechner über den Webbrowser, da wäre dann ein Uploadknöpfchen nicht verkehrt :) Streamen von aussen geht hervorragend und hat auch kaum Verzögerung.

Grüße Skull

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Painkiller8818

Naja ansich ist Emby ein Mediacenter das heißt es muss das Abspielen von Musik, Video und Bilddateien klappen. Upload kenne ich in keinem Mediacenter (Kodi, Emby, Plex, Jellyfin..)

Keines der genannten hat eine direkte Uploadmöglichkeit.
Vielleicht erwartest du von einem Mediacenter auch einfach zu viel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
VapingSkull

Nochmal zum Thema FTP Server installieren.

ich habe kürzlich zum testen mal einen Installiert. Kaum das dieser aktiv war, gabs innerhalb von Minuten die ersten Hackversuche auf den FTP Server. Also fällt das schonmal flach.

Schön wäre es, wenn man direkt in die einzelnen Bibliotheken hinein uploaden könnte. Das würde ne Menge beim einsortieren vereinfachen.

 

Aber mal sehen was es so für Möglichkeiten gibt das zu realisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Painkiller8818
Posted (edited)
5 hours ago, VapingSkull said:

Nochmal zum Thema FTP Server installieren.

ich habe kürzlich zum testen mal einen Installiert. Kaum das dieser aktiv war, gabs innerhalb von Minuten die ersten Hackversuche auf den FTP Server. Also fällt das schonmal flach.

Schön wäre es, wenn man direkt in die einzelnen Bibliotheken hinein uploaden könnte. Das würde ne Menge beim einsortieren vereinfachen.

 

Aber mal sehen was es so für Möglichkeiten gibt das zu realisieren.

:D Du sollst den FTP Server ja auch nicht Public freigeben sondern nur intern im LAN.

Wenn der Server eine aktive und offene Verbindung ins Internet hat is das ja klar.

Also wieder Ports schließen am Router und UPNP ausschalten sonst macht sich der Server die Ports selbst auf.

Edited by Painkiller8818

Share this post


Link to post
Share on other sites
tvdeew

> Kaum das dieser aktiv war, gabs innerhalb von Minuten die ersten Hackversuche auf den FTP Server. Also fällt das schonmal flach.

Also ... weil jemand versucht einen Service anzugreifen, fällt dieser ersatzlos aus? Das ist so eine etwas schwierige Aussage und man sollte das vielleicht etwas differenzierter sehen 🙂

Alles was im Internet steht wird "angegriffen". Beispiel aus der Praxis: Mein (privater) SSH (random Port, nicht 22) hat etwa 300k Login-Versuche pro Tag. Dank Fail2Ban aber nicht zu nervig und nicht nachhaltig. Mein emby wiederum hat zwar etwas weniger versuche, aber dennoch recht viele:

grep authenticatebyname u_POST_ex200103.log | wc -l
55449

Es ist jetzt erst mittags, als bis nachts vermutlich ~100k, an Wochenenden auch mal etwas mehr - ich schätze 50M im. Aber auch hier: Fail2Ban to the rescue! 💪🏻 (Andernfalls schafft ein Bruteforce-Fünfzeiler auch locker 50Mio pro Stunde alleine). Die Sicherheit von Services ist also nicht davon abhängig ob sie "FTP" heißen oder anders.

 

> ich möchte keinen zusätzlichen Dienst auf dem Server laufen haben.

Zusätzlich zu dem Webservice von Emby keinen anderen Service oder keinen anderen Webservice? Ersteres würde ich auch sofort unterschreiben, aber weil der Webserver ja eh' schon da ist, wäre ein DAV Lister da jetzt auch wirklich nicht schlimmer - aus Secops sicht. Abgesehen davon natürlich, das man diesen einrichten/konfigurieren und eventuell pflegen müsste, das ist ein anderes Thema. Da emby aber slber nicht alle Berechtigungssysteme dieser Welt abstahieren könnte/sollte (alleine NTFS ACLs würde sicher spaßig), macht ein "Systemnaher" Service der ebendies beherrscht durchaus Sinn. Ansonsten wird es wirklich komplex, weil "User A" darf ja dann nur in "ordner B" und "User C" darf aber nicht löschen ...und so weiter. Diese Probleme sind schon alle serhr gut gelöst, eine neue Lösung dafür bauen wäre vewrmutlich eher Energieverschwendung.

 

Für einen Dateiupload würde ich zwar ebenfalls nicht zu (unveschlüsseltem) FTP raten, aber HTTP(S) fällt wegen der üblichen Umstände auch eher aus und ich bin auch nicht ganz so sicher, ob ich emby "direkt" in meine Ordner schreiben lassen wollen würde (das läuft im Moment als user der das auch gar nicht dürfte).

tldr; eine gute, einfache Schnittstelle für ein Plugin das uploads mittel simpleACL (via DAV, RTC oder Chunks) erlaubt wäre sicher nett. Aber nicht "mal eben" gemacht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
cayars

Normally a media center has a lot of disc(s) space. If running on your local network you can work right at the file level outside of Emby.

If you have you Emby Server running in a data center then you can usually still map your drives to your local computer via VPN or other means OR you would use the correct tool for the job like FTP.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...